Wandern am Lusen

Wandern & Entdecken

Überraschungen auf Schritt und Tritt

Wandern muss nicht langweilig sein und schon gar nicht im Nationalpark-FerienLand Bayerischer Wald. Hier hat Wandern immer Saison. Ganz besonders aber im Sommer, in den Ferien. Unsere Wandertipps für Familien stecken voller Entdeckungen. Hinter jeder Biegung des Weges wartet eine neue Überraschung. Wenn dann noch Weglänge und Wanderdauer an die kleinen Wanderer angepasst ist, macht Wandern mit der Familie rundum Spaß.

Wandern & Entdecken – Unsere Wandertipps für Familien:

Naturerlebnispfad in Spiegelau

Waldspielgelände und Naturerlebnispfad

„Spielend und mit allen Sinnen die Natur begreifen“, unter diesem Motto erwartet ein 50 Hektar großes Waldspielgelände kleine und große Besucher. Im Waldspielgelände bei Spiegelau sind Kinder begeistert von Schaukeln, Rutschen, Klettergeräten, einer Lokomotive und einer kleinen Triftanlage zum Holztransport auf dem Wasser.

Weitere Infos

Goldwaschen in Sankt Oswald

Wanderung zum Goldwaschplatz in St. Oswald

Gold suchen und waschen ist ein Urlaubsspaß für die ganze Familie! In der Urlaubsgemeinde St. Oswald-Riedlhütte gibt es einen eigenen Goldwaschplatz, der nach einer kurzen Wanderung direkt von der Dorfmitte aus erreichbar ist. An der Ohe am nachgebauten Goldwaschplatz erhaltet ihr dann Eure Goldwasch-Utensilien und könnt loslegen. Und spätestens wenn nach einigem Hin- und Herschütteln die ersten Splitter in der Goldwaschschüssel funkeln, hat Euch auch das Goldfieber gepackt!

Dauer: ca. 2 Stunden
Ausgangspunkt: Josefshütte in Riedlhütte
Anmeldungen zu den Führungen in der Touristinfo St. Oswald oder in der Touristinfo Grafenau

Baum Biber

Auf den Spuren des Bibers – Erlebniswanderung am Dreiburgensee

Warum fällt ein Biber Bäume? Isst der Biber Fische? Auf diese und viele andere Fragen erhaltet ihr eine Antwort auf der Erlebnistour rund um den Dreiburgensee. Hier hat sich vor sieben Jahren eine Biberfamilie niedergelassen und wir finden tolle Spuren, die uns etwas über das Leben dieser fleißigen Tiere erzählen. Wenn wir Glück haben, bekommen wir ihn auch zu sehen.

Die Wanderung wird einmal wöchentlich angeboten und beginnt 1 Stunde vor Anbruch der Dämmerung. Dauer ca. 2 Stunden. Treffpunkt ist am Hotel Dreiburgensee in Thurmansbang. Termin und Anmeldung über das Tourismusbüro Thurmansbang (Tel.: +49 8504 1642). Mit Gästekarte ist die Führung kostenlos.

Holzfigur am Brotjacklriegel

Auf Entdeckungsreise am Brotjacklriegel

Wo steht der Du-Stein? Wo sind die (lt. Sage) versteinerten Schwedensoldaten, die den Brotjackl in seiner Höhle einsperrten? Wo befindet sich der Sonnenwald-Erlebnispfad? Wenn man auf eigene Faust wandert, dann kann man den Brotjacklriegel auf den 4 Turmwegen von allen Himmelsrichtungen „erwandern“.

Am Gipfel erwartet der hölzerne Brotjackl die Wanderer und lädt sie zu einem Besuch ins Turmstüberl des Brotjacklriegel Aussichtsturm ein. Bei günstiger Witterung wird der Besucher mit einem überwältigenden Ausblick belohnt.

Sehenswertes: Sonnenwald-Erlebnispfad, Aussichtsturm am Brotjacklriegel
Mehr Infos: Touristinfo Zenting

Familie am Wasser der Steinklamm Spiegelau

Waldperlensuche in der kleinen Ohe und Steinklamm

Was schimmert und blinkt dort so verführerisch im Bach? Bei einer Wanderung an die Große Ohe bei Großarmschlag oder durch die wildromantische Steinklamm bei Spiegelau findet Ihr im seichten Wasser des Baches immer wieder zahlreiche bunte, glitzernde Glasperlen – unsere Waldperlen! Nach einer kurzen, ca. halbstündigen, Wanderung ist das Sammeln und Entdecken der farbigen Waldperlen ein Spaß für Groß und Klein – geeignetes Schuhwerk ist hierbei zu empfehlen.

TIPP: Von Mai bis Oktober findet wöchentlich eine geführte Tour zum „Waldperlensuchen“ statt. Infos und Anmeldung bei der Touristinformation Grafenau, Tel.: +49 8552 962343

Bärenpfad Grafenau

Auf den Spuren des Bären – Bärenpfad

Folgt den Spuren des Bären auf dem Bärenpfad zwischen Grafenau und Neuschönau!
Habt ihr Lust, das Wandern einmal ganz anders zu erleben und die Natur aus den Augen von zwei kleinen Bärenbrüdern zu sehen? Dann nichts wie los zu einer Erlebnistour auf den Bärenpfad, der die Bärenstadt Grafenau und die Gemeinde Neuschönau miteinander verbindet. Auf dem schön angelegten Pfad erfahrt ihr bei eurer Wanderung, die inmitten idyllischer Natur viel am Wasser entlang führt, allerhand Wissenswertes über die sanften braunen Riesen.

Weitere Infos

Kinder an der Rutsche am Stadtpark

Rundweg mit Spielplatz, Kletterwald und Zauberwald

Der erlebnisreiche Gartenschaurundweg in Waldkirchen ist 2007 im Rahmen der kleinen Landesgartenschau „Natur in Waldkirchen“ unter dem Motto: „aufwärts. himmelwärts. …und alles zaubert dich nach oben“ entstanden.

Weitere Infos

Wolf im Tierfreigelände

Aug in Aug mit Wisent, Wolf und Wildschwein

Wisent, Wolf und Wildschwein. Marder, Luchs und Braunbär. Tierisch wilde Eindrücke warten  im großen Tierfreigelände bei Neuschönau. In den großzügigen Gehegezonen des Nationalparks leben rund 40 heimische Tierarten, die man – fast wie in freier Wildbahn – beobachten kann. Ein sieben Kilometer langer Rundweg mit Abkürzungsmöglichkeiten führt durch das 200 Hektar große Tier-Freigelände, das von den beiden Eingängen bei Neuschönau und Altschönau gleichermaßen gut erschlossen ist.

Weitere Infos

Familie im Baumwipfelpfad

Zu den Baumwipfeln am Baumwipfelpfad

Nehmen Sie Ihre Kleinsten mit auf den Baumwipfelpfad, er ist mit dem Kinderwagen befahrbar. Eine maximale Steigung von 6% ermöglicht die Auffahrt mit Kinderwagen sowie Rollstuhl. Und für die etwas größeren gibt es interessante Lehrtafeln über den Wald und seine Bewohner sowie Erlebnisstationen entlang des Baumwipfelpfades.

Weitere Infos

Puzzlestein am Jungend-Kunst-Granit Weg

Jugend-Kunst-Granit – Ein Steig für die Jugend

Wie wandern die Jungen? Zwischen dem Freilichtmusem Finsterau und dem Finsterauer Ortsteil Wistlberg wurde zickzack durch den Wald eine Direttissima angelegt: der JUGENDSTEIG.

Weitere Infos

Kinder im Bienenlehrpfad Bayerischer Wald

Themenwanderweg „Geheimnisvolle Bienenwelt“

Wer einen Blick ins Reich der Bienen wagt, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Faszinierend, fesselnd und geheimnisvoll ist diese Bienenwelt. Mit dem 2,5 km langen Themenweg „Geheimnisvolle Bienenwelt“ in Freyung erfahrt ihr mehr über die Welt der heimischen Bienen und wie der Honig ins Honigglas und schließlich auf euer Butterbrot gelangt.

Länge: 2,5 km (Rundweg) – kinderwagengerecht!
Ausgangspunkt: Freyung, Parkplatz Neuer Friedhof, Schönbrunner Straße
Sehenswertes: 10 Erlebnisstationen zum Thema Bienen
Geführte Wanderungen: Von Anfang Mai bis Anfang November wöchentlich geführte Wanderung mit einem erfahrenen Imker. Anmeldung in der TI Freyung
Informationen: Touristinformation Freyung, Tel.: +49 8551 588150

Download Flyer Bienenerlebnisweg

Luftkurort Thurmansbang

Hoch hinaus zum Aussichtsturm Ochsenstiegl

Wollt ihr den ganzen Bayerischen Wald von oben sehen? Dann besucht den Aussichtsturm Ochsenstiegl! Der Weg ist gar nicht weit. Von Thurmansbang aus lauft ihr ungefähr eine halbe Stunde (2 km) natürlich immer bergauf. Und dann noch fast 80 Stufen, am besten zählt ihr selber nach. 25 m ist der Turm hoch. Oben angelangt seht ihr die Bayerwaldberge Brotjacklriegel, Rachel, Lusen und Dreisessel, auf der anderen Seite das Donautal und manchmal sogar die Gipfel der Alpen. Zurück geht es auf geheimnisvollen Waldwegen, an kleinen Bächen entlang, wo es immer viel zu entdecken gibt. Insgesamt ist der Weg 5 km lang, das ist leicht zu schaffen! Der Wanderweg ist mit der Nummer 64 markiert.

Weitere Infos: Tourismusbüro Thurmansbang, Tel.: +49 8504 1642

Geheimnisvolles Felswandergebiet

Riesige Steinblöcke, moosbewachsene Felsformationen und der Baumbestand des Bergfichtenwaldes beeindrucken im Felswandergebiet des Nationalparks Bayerischer Wald. Am Steinberg, wie der Bergrücken genannt wird,  thronen zwei mächtige Felsen, die den Namen Große und Kleine Kanzel tragen. Steintreppen, gigantische Wurzelteller und ein Aussichtsfelsen gehören zu den Highlights der Wanderung.

Weitere Infos

KulutrLandschaftsMuseum Triftsteig

Museumssteig – Triftsteig

Ca. 1 bis 2 Stunden Zeit sollte man sich für den knapp einen Kilometer langen Triftsteig an den Kreuzbachklause /Straße zum Dreisessel nehmen. Dunkler Wald und vergangene Zeiten spiegeln sich in klarem Wasser. In der Stille dieser spannungsvollen Umgebung liegt der Triftsteig Kreuzbachklause. Auf den Museumstafeln erfährt man, wie riesige Mengen Holz ohne Fahrzeug über das Gebirge hinweg in weit entfernte Regionen transportiert werden konnten. Die Zeugnisse dieses verschwundenen Transportwesens erlebt man unter dem Tosen der Wassertreppe, wo das Wasser seine unbändige Kraft entfaltet.

Weitere Infos

Erlebnispfad Sonnenwald Familienwanderung Brotjacklriegel

Der Sonnenwald-Erlebnispfad am Brotjacklriegel

Der Sonnenwald-Erlebnispfad ist ein Walderlebnis in zehn Stationen. Vor allem Kinder und Familien sollen dabei spielerisch die Natur kennenlernen und mit allen Sinnen den Wald erleben können. Der Jackl, ein Kobold mit seinen lustigen Haaren, einem grünen kecken Hut und einer roten Jacke begleitet dabei und sorgt dafür, dass der Weg zum echten Vergnügen wird. Der Pfad ist trotz steiler Wegabschnitte durchaus auch mit Kinderwagen befahrbar.

Länge: ca. 2 Kilometer / ca. 2,5 bis 3 Stunden

Der knapp 2 km lange Weg läuft zum Großteil auf vorhandener naturbelassener Trasse. Zusätzlich werden hier in schonender Weise Waldwege und -pfade zu einem Teil der Stationen im Wald angelegt. Auf kurzer Strecke verläuft der Weg auf der vorhandenen wassergebundenen Forststraße.

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren: