Der Rachel (1.453 m)

Der beliebteste Berg Deutschlands - Der Große Rachel unterliegt mit 1453 Meter nur 3 Meter dem Großen Arber (1456 m) und ist somit der zweithöchste Berg im Bayerischen Wald, jedoch der höchste Berg im Nationalpark. Schöne Wanderwege, wenn auch nicht ganz einfach,  führen hinauf zu den Gipfeln des Großen (1.453 m) und des Kleinen Rachel (1.399 m), von denen eine herrliche Aussicht in Richtung Donautal und Böhmerwald Sie erwartet. Die Wälder im Rachelgebiet galten von je her als geheimnisvoll. Vielleicht ist gerade deshalb der Große Rachel mit seinem sagenumwo-

benen See schon immer ein beliebtes Ausflugsziel für viele Naturfreunde. Rachelkapelle, Rachelsee und alte abgestorbene Bäume in deren Schutz ein neuer wilder Wald entsteht, prägen das Bild im Rachelgebiet. Genießen Sie die Vielfalt, die Schönheit, aber auch die dramatische Wucht der Natur, die Sie im Nationalpark Bayerischer Wald empfängt. Unentbehrlicher Bestandteil jedes natürlich sich entwickelnden Waldes, in dem der Mensch nicht pflegend oder nutzend eingreift, sind auch absterbende Bäume.

 

Das Rachelgebiet ist von Mai bis Oktober mit den Igelbussen gut erreichbar. Die umweltfreundlichen Busse bringen Sie zu Gfäll und Racheldiensthütte - beide sind für PKW gesperrt - und ermöglichen herrliche Zielwanderungen. Mit dem GUTi-Logo auf Ihrer Gästekarte genießen Sie die bequeme Fahrt sogar kostenlos!

 

Winter: Für Schneeschuhwanderer und Tourengeher ist der Rachel auch im Winter erreichbar - Das Gehen ist jedoch nur entlang der Sommerwegemarkierungen erlaubt.

Wandertipps im Rachelgebiet
Vom Gfäll über den Großen Rachel zur Racheldiensthütte

Länge: 8 km Start: Spiegelau/Gfäll

Zielwanderung, Rückfahrt mit Igelbus

Rundweg Auerhahn
Länge: 10 km ca. 4 Std. Start: Spiegelau/Gfäll über das Waldschmidthaus zum Rachelgipfel. Der Abstieg führt über steile Felsstufen zur Rachelkapelle und über den Rachelsee zurück zum Gfäll
Rundweg Specht
Länge: 6,5 km ca. 2,5 Std. Start: Racheldiensthütte (Igelbus) Richtung Rachelsee über den Urwald- und Eiszeitlehrpfad - zurück über die Felsenkanzel zum Startpunkt
Seelensteig - Die Seele steigen lassen 1,2 km langer Holzsteg am Fuße des Lusen, erreichbar ab Spiegelau mit Igelbus oder Wanderweg
Auf dem Ahornblatt zum Rachel 12 km langer Rundweg zu Rachelsee und Racheldiensthütte ab Spiegelau
Goldsteig und Fernwanderweg E6 beide verlaufen über die Gipfel des Bayerischen Waldes

 

Download im Prospektversand:

Wanderflyer Wandergebiet Rachel – Auf zum Rachel PDF

 


 

Einkehrmöglichkeiten:

Racheldiensthütte, Tel. 0170/4025996

Waldschmidthaus - derzeit geschlossen!

 

Weitere Informationen:

Nationalpark Bayerischer Wald

Besucherzentrum Hans-Eisenmann-Haus
Böhmstr. 35

94556 Neuschönau

Tel.: 08558/96150

www.nationalpark-bayerischer-wald.de

 


Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/standard/schlagzeilen/dreisessel-drei-laender.jpg

/bilder/standard/schlagzeilen/800-km-loipen.jpg