Saußbachklamm in Waldkirchen

Naturpark Bayerischer Wald

Von Auerhahn, Otter und anderen Kostbarkeiten

Zwischen der Donau und den Hochlagen entlang der bayerisch-böhmischen Grenze liegt der Naturpark Bayerischer Wald. Mit 278.000 Hektar Fläche gehört er zu den größten Naturparks Deutschlands. Der Naturpark beherbergt herrliche Natur,  die mit „Bayerns schönsten Geotopen“ einzigartige Schätze zu bieten hat: erleben Sie die beeindruckende Schluchtenlandschaft der Buchberger Leite, die sagenumwobenen Felsen des Bayerischen Pfahls, das letzte große Wildwasser der Ilz und die Granite am Dreisessel.

Kaum ein anderer Naturpark bietet eine ähnliche landschaftliche Vielfalt! Auch viele seltene Tier- und Pflanzenarten haben im Nationalpark-FerienLand wieder ihre Rückzugsgebiete gefunden. Auerhahn und Fischotter, aber auch botanische Kostbarkeiten wie die Holunderorchis oder die Arnika sind hier heimisch.

Naturpark Bayerischer Wald e.V.

Info-Zentrum 3
94227 Zwiesel
Tel.: +49 9922 802480
www.naturpark-bayer-wald.de

Die Granite am Dreisessel

Infozentrum Ilz im Schloss Fürsteneck

„Dieser Fluß ist zwar nur 65 km lang, dennoch überwindet er auf dieser Strecke 800 Meter Höhenunterschied. Mal stürzt er als tosendes Wildwasser durch Schluchten, mal schlängelt er sich idyllisch durch die romantische Hügellandschaft. Obwohl einer der kleinsten Flüsse Deutschlands, mit seinen Quell- und Nebenflüssen durchquert er die unterschiedlichste Klimazonen und Naturräume und zählt zu ursprünglichsten und ökologisch wertvollsten Flußsystemen…“ So wunderbar beschreibt Naturfilmer Jürgen Eichinger die Ilz, ein wunderbares Naturidyll, über das Sie im Infozentrum Ilz weit mehr erfahren können.

Infozentrum Ilz im Schloss Fürsteneck

Mit der Ilz-Infostelle im Schloss Fürsteneck hat der Naturpark sein Ziel erreicht, in jedem Mitgliedslandkreis eine Infostelle einzurichten. Die Ausstellungsinhalte umfassen die Beschreibung des Gebietes vom Rachel bis nach Passau und gehen näher auf den Begriff „Schwarze Perle“ ein.

 

Die Ilz und das Ilztal bergen viele Raritäten. Ob Wasseramsel, Schwarzstorch oder Gänsesäger – die Vogelvielfalt allein ist schon interessant. Bei den Pflanzen sind vor allem die Bulte oder der Banater Segge auffällig. Der Hauptbereich der Ausstellung widmet sich jedoch der Flussperlmuschel und der Perlfischerei.

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Montag und Feiertage von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr

 

Kontakt:

Ilz-Infostelle im Schloss Fürsteneck
Schlossweg 5
94142 Fürsteneck
Tel.: +49 8505 869494
www.naturpark-bayer-wald.de

 

Ilz im Naturpark Bayerischer Wald

Weiterführende Links:

Übersichtskarte Schutzgebiete
Veranstaltungen/Führungsprogramm Naturpark PDF Download
Waldzeit – mehrtägige Erlebnisangebote
Wanderangebote und Karten

 

Das könnte Sie auch interessieren: