Mystische Wälder rund um den Plöckenstein


Der 1991 gegründete Nationalpark Šumava/Böhmerwald bildet gemeinsam mit dem Landschaftsschutzgebiet Šumava ein biosphärisches Reservat mit einer Gesamtfläche von 167 000 Hektar. Der höchste Berg ist der Plöckenstein (Plechý) mit einer Seehöhe von 1378 Metern. Der Waldanteil des Gebiets beträgt 81 Prozent.

 

Ein beeindruckendes Merkmal des Nationalparks ist die beinahe unversehrte Natur, die gemeinsam mit den Spuren der Jahrhunderte dauernden Anwesenheit des Menschen diesem sehr dünn besiedelten Gebiet einen einmaligen Zauber und ein besonderes Mysterium verleiht. Wichtigstes Besucherzentrum ist in Svinná Lada bei Borová Lada.

 

Flora und Fauna
Das Grüne Dach Europas, wie Bayerischer Wald und Böhmerwald genannt werden, bietet viele ökologische Besonderheiten. Darunter seltene Arten wie Luchs, Auerhuhn und Dreizehenspecht oder Pflanzen wie den Pannonischen und den Böhmischen Enzian. Flüsse, Seen und Hochmoore wie der „Seefilz" und der „Große Königsfilz" strukturieren die Landschaft und machen sie zu einem einzigartigen Refugium.

 

Kontakte:

Verwaltung des Nationalparks und des Naturschutzgebiets Böhmerwald

1.máje 260

385 01 Vimperk


Informationszentrum Svinná Lada
Svinná Lada 21
Kvilda 384 93
Tel: 00420 388 434 180

www.npsumava.cz/de

 

 

 


Weitere Informationen:

Grenzübergänge für PKW, Wanderer, Radfahrer

Grüne Busse und Bahn Böhmerwald

Reiseinformationen Tschechien

 

 


Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/standard/schlagzeilen/glasschiff-auf-waldwogen.jpg

/bilder/standard/schlagzeilen/echt-stark.jpg