Laufstrecke Waldkirchner Kurpark – Grüßgottweg

laufstrecken-klein-waldkirchen.jpg

 

Beschreibung

Ein naturnaher Wanderweg verbindet die Stadt Waldkirchen mit dem Kurpark am Erlauzwieseler See. Vorbei an Feldern und Blumenwiesen läuft man hier entlang des Saußbaches. Beginnend knapp unterhalb der Karolikapelle, am Karoli-Badepark vorbei, kann man die wunderbare Landschaft bei einem entspannenden Lauf genießen. Umgeben von Wiesen, Wäldern und kleinen Dörfern in reizvoller Hügellandschaft, liegt das Ziel, der Erlauzwieseler See.

Anfahrt, Parkplatz
Sie erreichen Waldkirchen mit dem Auto über die A3, Ausfahrt Aicha vorm Wald und dann weiter auf der B12 bis Abzweigung Waldkirchen. Fahren Sie Richtung Waldkirchen Stadtmitte. Im Stadtbereich folgen Sie dann der Beschilderung Karoli-Badepark. Hier steht Ihnen ein ausreichend großer Parkplatz zur Verfügung.

Strecke
Die ca. 8,3 km lange Strecke beginnt am Karoli-Badepark in Richtung Kurpark-Erlauzwieseler See. Sie laufen an den Tennisplätzen des TC Waldkirchen vorbei und folgen der Beschilderung „Erlauzwieseler See". Zurück geht es auf dem gleichen Weg. Im Verlauf der Strecke können aber auch viele andere Alternativen (z.B. Saußbachklamm, Golfplatz, Oberfrauenwald, u.v.m.) auch mit höherem Anspruchsprofil gewählt werden.


Streckenkennzeichnung: keine vorhanden.


Besondere Tipps

Am Erlauzwieseler See läuft man über einen Holzsteg durch ein Feuchtbiotop. Am See haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Kneippanlage mit Wassertret- und Armbecken zu nutzen. Daneben befinden sich am See ein Steingarten und ein Kräutergarten. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, den Karoli-Badepark mit unbegrenzten Badeangeboten, wie z.B. Rutschbahnen und Spaßbecken, 2 Beach-Volleyballfeldern, Mediterraneum und Saunalandschaft.

Sehenswürdigkeiten


Marktplatz mit Stadtpfarrkirche:
Der Marktplatz von Waldkirchen war immer die "gute Stube" des Ortes, Hier wurden Waren-, Garn- und Viehmärkte abgehalten. 1992 erhielt der Platz im Zuge der Stadt-erneuerung ein neues Gewand; er gilt heute als Musterbeispiel geglückter Stadterneuerung. Eine weitere Sehenswürdigkeit am Marktplatz ist die Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul. Die Kirche wurde 1857 - 1861 im neugotischen Stil erbaut. Aufgrund ihrer Größe zählt der "Dom des Bayerischen Waldes" zu den größten Kirchen der Diözese Passau.

 

Saußbachklamm und Kurpark

Ein wunderschöner Wanderweg führt direkt von Waldkirchen aus in die wildromantische Saußbachklamm. Sie ist seit 1939 Naturschutzgebiet. Der Saußbach hat in vielen Jahrhunderten südlich von Waldkirchen kleine Felsenschluchten ausgewaschen, die wohl zu den schönsten des Bayerischen Waldes zählen.

 

Der Erlauzwieseler See
Umgeben von Wiesen, Wäldern und kleinen Dörfern in reizvoller Hügellandschaft, liegt am Ende des "Grüß-Gott-Weges"„ Seebühne mit Pavillon, Bauerngarten, Kneipp-Anlage, Feuchtbiotop, Spielplatz, Themengarten, Vogelinsel und Schautafeln sichern einen hohen Informations- und Unterhaltswert für den Besucher.

 

 

Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/standard/schlagzeilen/starke-partner.jpg

/bilder/standard/schlagzeilen/360-grad-urlaub.jpg