Wanderung: Wilde Natur zwischen Rachel und Lusen

Am Samstag, 11. Juli 2020, begleitet Waldführer Fredi Kesten alle Interessierten auf einer Wanderung auf dem Unteren und Oberen Horizontalsteig. Auf dieser abwechslungsreichen Tour ist sehr eindrucksvoll zu erleben, wie sich die Nationalparkwälder mit ihrer ganz eigenen Dynamik in den letzten 50 Jahren entwickelt haben.


Über den Unteren Horizontalsteig wird hinüber zur Racheldiensthütte und von dort noch ein kleines Stück Richtung Rachelsee gewandert, bevor der Weg dann auf den Oberen Horizontalsteig abzweigt und zum Teufelsloch führt. Nun geht es nur noch bergab zur Martinsklause und an der Kleinen Ohe entlang zurück zur Fredenbrücke. Die begleitende Bachvegetation zeigt sich mit Österreichischer Gemswurz und Alpenmilchlattich momentan von einer besonders eindrucksvollen Seite. Unterwegs wird an einer passenden Stelle Pause für eine Brotzeit gemacht.


Die reine Gehzeit für die rund 14 Kilometer lange Strecke beträgt etwa fünf Stunden. Es sind rund 400 Höhenmeter zu überwinden. Start zur kostenlose Führung ist um 10 Uhr. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Während der Wanderung ist keine Einkehr geplant. Daher sind neben einer gewissen Grundkondition, Trittsicherheit, geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen beschränkt. Die üblichen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (Tel. 0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

 

Mehr Infos:
Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Freyunger Str. 2

94481 Grafenau

Tel. 08552 96000
www.nationalpark-bayerischer-wald.de



zurück zur Übersicht
Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/standard/schlagzeilen/urlaub-ohne-handicap.jpg

/bilder/standard/schlagzeilen/dort-wo-die-sonne-scheint.jpg