Mit dem Rad durch verlassene Landschaften

Die letzte grenzüberschreitende Radtour im Rachel-Lusen-Gebiet findet am Sonntag, 9. September 2018, statt. Die Waldführerin Jutta Pongratz begleitet die Gruppe von Finsterau aus in den Nachbar-Nationalpark Sumava.

 

Vom Parkplatz Wistlberg geht es nach Bučina (Buchwald) und weiter nach Knižecí Pláně (Fürstenhut) mit seinem renovierten Friedhof. Danach geht es weiter über Nova Polka nach Polka (Elendbachel) und vorbei an der ehemaligen Ortschaft Samoty (Adlerhütte) nach Strážný. Anschließend wird das Gebiet der ehemaligen Ortschaft Horní Světlé Hory (Oberlichtbuchet) durchquert und über Ždárské jezírko (Scheurecker Schwelle) geht es wieder zurück. Größere Steigungen gibt es auf einer Länge von zirka zwei Kilometern von Polka nach Samoty und zirka einen Kilometer lang von Strazny in Richtung Horní Světlé Hory. Insgesamt ist die Strecke knapp 40 Kilometer lang und es sind 780 Höhenmeter zu überwinden. Eine Einkehrmöglichkeit ist nach Absprache in Strážný oder Knižecí Pláně möglich.


Neben dem Personalausweis sind ausreichend Getränke, eine Brotzeit, wetterfeste Kleidung und ein Fahrradhelm mitzubringen. Treffpunkt für die ca. sechsstündige Radtour ist um 9 Uhr am Parkplatz Wistlberg bei Finsterau.


Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Beim Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (Tel. 0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

 

Mehr Infos:

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Freyunger Str. 2

94481 Grafenau

Tel. 08552 96000

www.nationalpark-bayerischer-wald.de


zurück zur Übersicht
Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/standard/schlagzeilen/starke-partner.jpg

/bilder/standard/schlagzeilen/360-grad-urlaub.jpg