Holz & Verarbeitung


Bei langen Spaziergängen und Wanderungen durch den Bayerischen Wald und die Pflanzen- und Tierwelt des Nationalparks findet man die Plätze, die Adalbert Stifter in seinen Werken beschreibt, genauso unberührt vor wie damals.


Für die Waldler ist er mehr als ein reines Erholungsgebiet, er ist auch eine wichtige Grundlage für die Wirtschaft der Region. Brennholz, Baumaterial und vieles weitere wird seit über hundert Jahren aus dem Wald gewonnen und viele der holzverarbeitenden Betriebe können auf ein ähnlich langes Bestehen zurückblicken. Wurden früher eher Haushaltsgegenstände angefertigt, werden heute auch zusätzlich Artikel für den technischen Bedarf, feine Drechslerarbeiten, Kunstobjekte und hochwertige Holzinstrumente hergestellt. Der Rohstoff Holz führte zur Ansiedlung weiterer Wirtschaftsbereich wie den zahlreichen Glasfabriken und -manufakturen. Ein Grund mehr, den Bayerischen Wald zu schätzen und zu bewahren.

 

Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/standard/schlagzeilen/igel-ohne-winterschlaf.jpg

/bilder/standard/schlagzeilen/gold-auf-schritt-und-tritt.jpg